LAE Engineering wird als erster Dienstleister Mitglied der EnOcean-Alliance. Der EnOcean-Standard passt hervorragend zur Philosophie einer integralen Planung bei LAE und damit zur wirtschaftlichen Umsetzung von Kundenprojekten. „Mit der Mitgliedschaft haben wir direkten Zugriff auf das tiefgreifende Know-how und ein zuverlässiges Herstellernetzwerk. Ein Mehrwert, den wir gerne an unsere Kunden weitergeben. Gleichzeitig können wir den Standard aus der Praxis heraus weiterentwickeln“, so Frank Lettmann, Bereichsleiter Planung Elektrotechnik bei LAE.

Flexibilität und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen und dabei die Funktion nicht aus den Augen zu verlieren, ist Ziel einer jeden integralen Planung bei LAE. Zur Realisierung setzt das Wieslocher Unternehmen gern auf die batterielose Funktechnologie aus dem Hause EnOcean. Batterielose Funkschalter, Sensoren, Aktoren und Regler, aber auch Gateways und Automationssysteme mit integrierter EnOcean-Technologie sorgen für die notwendige Gestaltungsfreiheit. So können etwa Großraumbüros ohne viel Aufwand nachträglich in Einzelbüros umgebaut werden. Neben der batterielosen Technologie ist die Interoperabilität des Standards ein großer Pluspunkt. Auf diese Weise lassen sich Automatisierungslösungen herstellerunabhängig und gewerkeübergreifend und vor allem flexibel realisieren. Für LAE ist der EnOcean-Funkstandard schon jetzt eine fest etablierte Technologie für grüne, intelligente und zukunftssichere Gebäude und Anwendungen.

„Der EnOcean-Standard verbindet bewährte Funk-Technologien mit dem nachhaltigen Prinzip batterieloser Sensoren und Schalter. Das ermöglicht uns, Kunden flexible Gebäude zu planen, die später in der Nutzung angepasst werden können. Als Teil der innovativen und großen EnOcean-Familie können wir unseren Kunden jetzt diese marktführende Lösung anbieten“, so Frank Lettmann abschließend.

EnOcean-Standard und EnOcean-Alliance

In der EnOcean-Alliance haben sich weltweit führende Unternehmen aus der Gebäudebranche zusammengeschlossen, um innovative Automatisierungslösungen für nachhaltige Gebäudeprojekte zu etablieren und so Gebäude energieeffizienter, flexibler und kostengünstiger zu machen. Die Kerntechnologie der Alliance ist die batterielose Funktechnologie für flexibel positionierbare, wartungsfreie Sensorlösungen.

Es werden weder Kabel noch Batterien benötigt, um das Licht ein- und auszuschalten oder Sensordaten zu Temperatur, Feuchtigkeit und anwesenden Personen abzurufen. Die EnOcean-Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, diese Technologie zu internationalisieren und die Interoperabilität der Produkte verschiedener OEM-Partner zu sichern. Basis dafür ist der internationale Standard ISO/IEC 14543-3-10/11, der für Funklösungen mit besonders niedrigem Energieverbrauch und Energy Harvesting optimiert ist. Derzeit gehören über 400 Unternehmen der EnOcean-Alliance an.

Zur Übersicht News