Vom 11. – 15. März 2019 präsentiert sich die LAE Engineering GmbH aus Wiesloch erstmals auf der ISH in Frankfurt. Als Neu-Mitglied der EnOcean Alliance legt LAE bei ihrer Messepremiere den Fokus auf Dienstleistungen im Bereich Gebäudeautomation und Funktechnologie. In Halle 10.3 Stand C60 stellt der Partner für die Leit-, Automatisierungs- und Elektrotechnik unter anderem sein Angebot „EnOcean-Funkfeldmessung“ für eine optimale Funkabdeckung in Neu- oder Bestandsbauten vor.

Eine schnellere Inbetriebnahme und Einsparungen bei Nacharbeiten sind das Ziel der LAE-Messeangebots. Die professionelle Funkfeldmessung garantiert, dass an allen relevanten Punkten im Gebäude eine zuverlässige Funkabdeckung und damit Kontakt zu allen Aktoren und Sensoren mit EnOcean-Funktechnologie besteht. Der Kunde hat nach abgeschlossener Messung die Sicherheit, dass sein Gebäude ready for EnOcean ist. Ganz ohne lästiges Ummontieren von Sensoren und Schaltern hat der Kunde eine störungsfreie und stabile Funk-Verbindung.

Funkfeldmessung in 3 Schritten

Noch im Büro überprüft LAE im Grundriss die Positionierung der geplanten Funkradien. Dabei berücksichtigt das LAE-Team Abschattungen durch dämpfende Materialien wie z. B. Stahlbetonwände und bezieht die Positionen von Sensoren, Aktoren und Gateways mit ein. Die eigentliche Messung vor Ort, erfolgt im zweiten Schritt. In der Immobilie misst und protokolliert LAE die Funkfeldabmessung in der Realität. Ergebnis ist im dritten Schritt ein Protokoll, das die Messergebnisse darstellt.

 

Zur Übersicht News