Projekt Beschreibung

HVG Kraftwerkstechnik
Heilbronn

Heilbronn rüstet auf: Modernisierung des Energieparks mit neuester Technik
Fernwärmenetz läuft nun mit Heizwasser

Der steigende Bedarf an Fernwärme und die Notwendigkeit immer höherer Energieeffizienz bei der Erzeugung und Verteilung stellt moderne Betreiber vor große Herausforderungen. Die Heilbronner Versorgungs GmbH hat sich mutig entschlossen, ihren Energiepark zu modernisieren und dabei das gesamte Fernwärmenetz von Dampf auf Heizwasser mit niedrigem Temperaturniveau umzustellen. Das Zusammenspiel zwischen Anlagenbetreiber, Ingenieurdienstleister, MS-, NS- und Motorenlieferant und Planer ermöglicht eine effiziente Fahrweise und sichert die Wirtschaftlichkeit der Anlage.

Die Heilbronner Versorgungs GmbH (HVG) blickt auf eine 162-jährige Firmengeschichte zurück. Das Vorgängerunternehmen wurde im Jahre 1852 gegründet. Mit 302 Beschäftigten hat sie in den letzten Jahren zahlreiche neue Geschäftsfelder für sich erobert. Das Unternehmen versorgt nicht nur Heilbronn mit Erdgas und Fernwärme. Durch die Übernahme von Betriebsführungen ist die HVG vielerorts neben der Gasversorgung auch für die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung verantwortlich. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen die Kläranlage Heilbronn.

Zurzeit betreut die Heilbronner Versorgungs GmbH mehr als 40 Städte und Gemeinden im Umland und stellt damit für mehr als 300.000 Menschen wichtige Lebensgrundlagen sicher. 1.450 km Gas-, ca. 1.200 km Wasser- und 450 km Abwasserleitungen hat die erfahrene Betriebsmannschaft der HVG rund um die Uhr zuverlässig im Griff. Vor Ort ist das Unternehmen mit seinem Sitz in Heilbronn, einer Leitstelle sowie vier Betriebsstellen vertreten.

Im Energiegeschäft gehen für die HVG Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand. Einen hohen Stellenwert haben dabei vor allem Maßnahmen, die zur Einsparung von Energie und zur Reduzierung von Umweltbelastungen führen. Diese Ziele verfolgt die HVG mit dem Betrieb von Blockheizkraftwerken, der Deponiegasverwertung, der Stromerzeugung im Rahmen der Gasentspannung sowie dem Auf- und Ausbau von Nah- und Fernwärmenetzen oder den Betrieb von Erdgastankstellen. Darüber hinaus forciert das Unternehmen den Ausbau erneuerbarer Energien. Das Spektrum reicht von thermischen Solaranlagen über Photovoltaik bis zur Nutzung von Wasserkraft.

Modernisierungsvorhaben

Die HVG betrieb am Standort Heilbronn bis Ende 2013 in der Weiperstraße eine Fernwärmeversorgung mit zwei Dampfkesseln und ein Deponiegas-Blockheizkraftwerk (BHKW). Die beiden Dampfkessel versorgten das Heilbronner Fernwärmenetz mit Dampf. Das BHKW verwertet das in der Deponiegasanlage „Vogelsang“ aus Hausmüll gewonnene Methangas. Die erzeugte Wärme des Deponiegas-BHKW …

Weiterlesen

Bei welchem Projekt dürfen wir Ihnen helfen?





Anhang (PDF max. 10 MB)