Projekt Beschreibung

Mixhouse Solvay
Östringen

Die Aufgabe, mit der Solvay aus Östringen, an das Wieslocher Engineering-Unternehmen LAE herantrat, klang nach einer anspruchsvollen Herausforderung: Man war auf der Suche nach einem Unternehmen, das kurzfristig und alleinverantwortlich die komplette Planung, Lieferung und Automatisierung des „Mixhouse“, einer neuen, hochmodernen Harz-Produktionsanlage realisieren konnte. Viel Zeit dafür blieb nicht: Die rege Nachfrage von Flugzeugherstellern nach leichten Werkstoffen sollte durch eine entsprechende Erhöhung der Produktionskapazitäten in absehbarer Zeit abgedeckt werden können.

Generalunternehmer mit breitem Know-how gesucht

Als Anbieter von erstklassigen und hochwertigen Produkten – beispielsweise für Halbwerkzeuge aus Kohlefaser für die Flugzeugindustrie – hatte Solvay ein komplexes Anspruchsprofil für die vielfältigen Aufgabenbereiche definiert: Der als Generalunternehmer gesuchte Dienstleister sollte die Planung der gesamten Produktionsanlage bezüglich Steuerungstechnik, Produktionsnetz und Datenintegration übernehmen. Des Weiteren waren umfangreiche Automatisierungsaufgaben für die Integration einer von Solvay separat bei einem Dritten beauftragten und gelieferten thermischen Abgasreinigungsanlage und die Errichtung einer übergeordneten Gebäudeleittechnik zur Steuerung der Lüftungs-, Heizungs- und Kältetechnik sowie die Vernetzung und Einbindung in das bestehende Leitsystem zu planen und durchzuführen.

Die Lösung
LAE – gut aufgestellt für komplexe Projekte

Bei der LAE Engineering GmbH ist man genau für solche Aufträge bestens aufgestellt: Unter Einbeziehung von drei der insgesamt fünf LAE-Geschäftsbereiche …

Weiterlesen

Projekt Details

KUNDE

SOLVAY

BRANCHE

Industrie

Kunststoff

Carbonmatten

Bei welchem Projekt dürfen wir Ihnen helfen?





Anhang (PDF max. 10 MB)